Silbersee

KFZ-Zulassung online, Auto-Zulassung

Der Bundesrat hat ein Gesetz mit einer „Experimentierklausel“ verabschiedet. Es ermöglicht demnächst den Bundesländern Hamburg, Bayern und Baden-Württemberg, die Kfz-Zulassung online abzuwickeln. „In Nordrhein-Westfalen könnte der Rhein-Erft-Kreis hinzukommen“, berichtet Simone Wichmann, Pressesprecherin beim Verkehrsministerium NRW. Bei der Umstellung auf computergestützte Verfahren sei dieser Kreis im Land am weitesten.

Folgende Domains biete ich Ihnen an

Autos online zulassen

Autofahrer müssen sich dann auf der Webseite der jeweiligen Zulassungsstelle einloggen und die persönlichen Halter- und Fahrzeugdaten eingeben. „Am Ende müssen nur noch die Kennzeichen abgeholt werden“, erklärt Simone Wichmann. Das erfordere kein langes Warten mehr auf dem Amt, sondern könne per Termin abgewickelt werden. Die Zeitersparnis sei enorm.

Vollständige Meldung: www.rp-online.de  

Begriffserklärungen

  • Neuzulassung 
    fabrikneues Fahrzeug zulassen
  • Umschreibung außerhalb mit Halterwechsel 
    Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen; neuer Halter
  • Umschreibung außerhalb ohne Halterwechsel 
    Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen für alten Halter zulassen (Zuzug)
  • Wiederinbetriebnahme mit Adressänderung 
    Fahrzeug nach außer Betriebsetzung (gleicher Halter mit Umzug) wieder zulassen
  • Wiederinbetriebnahme ohne Adressänderung 
    Fahrzeug nach außer Betriebsetzung (gleicher Halter) wieder zulassen
  • Umschreibung innerhalb des Kreises bzw. der kreisfreien Stadt
    gebrauchtes Fahrzeug für neuen Halter zulassen
  • Umkennzeichnung 
    Zuteilung neuer Kennzeichen bei Verlust, Diebstahl oder auf Wunsch
  • Außerbetriebsetzung 
    Fahrzeug „abmelden“
  • Externe Außerbetriebsetzung 
    Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen „abmelden“
  • Halterdatenänderung 
    Änderung der Anschrift oder Namensänderung) 
  • Kurzzeitkennzeichen 
    Probefahrten und Überführungsfahrten
  • Ersatzscheinausstellung 
    wg. Unbrauchbarkeit, Verlust oder Diebstahl des Fahrzeugscheins
  • Ersatzbriefausstellung 
    Verlust- oder Diebstahl des KFZ-Briefs
  • Vergabe Ausfuhrkennzeichen 
    Fahrzeug soll endgültig ins Ausland verbracht werden
  • Wiederholung/Korrektur einer Zulassung 
  • Wunschkennzeichenreservierung  

Jetzt schon möglich 

Bei vielen Landkreisen oder Städten ist die Vorbereitung der KFZ-Anmeldung schon jetzt online möglich. Interessenten fragen am besten die jeweilige Zulassungsbehörde, ob und wie sie ihr Fahrzeug online anmelden, abmelden oder ummelden können.

Die Online-Anmeldung von Autos 

ist auch ein großes Thema beim Aktionsplan Deutschland online

Es zeichnet sich dadurch aus, dass es mit der Kraftfahrzeug-Zulassung (auch Kraftfahrzeugregistrierung genannt) ein Verwaltungsverfahren zum Gegenstand hat, bei dem weite Teile der Bevölkerung mit der Verwaltung in einen intensiven Kontakt treten. So werden jährlich etwa 24 Millionen Zulassungsvorgänge durchgeführt, also zum Beispiel Fahrzeuge an-, um- oder abgemeldet. Die neuen Informationstechnologien bieten Möglichkeiten, die Kfz-Zulassung für die Bürger und die Verwaltung effizienter, also insbesondere einfacher, flexibler sowie zeit- und Aufwand sparender zu gestalten. Dazu reicht es allerdings nicht aus, die bestehenden Abläufe zwischen Bürger und Zulassungsstelle oder in und zwischen den Zulassungsbehörden elektronisch nachzuzeichnen. Notwendig ist vielmehr auch, die Abläufe als solche zu hinterfragen und gegebenenfalls zu verändern.

Ausgangslage
Die Kfz-Zulassung dient wichtigen Interessen der Allgemeinheit und des Einzelnen. Sie trägt wesentlich zur Sicherheit des Straßenverkehrs bei. Auch wird es im Falle von Unfällen erst durch die Registrierung von Fahrzeugen und Halter möglich, die Unfallbeteiligten zu ermitteln und entstandene Schäden zivilrechtlich abzuwickeln. Vor diesem Hintergrund müssen an die Kfz-Zulassung höchste Sorgfalts- und Genauigkeitsanforderungen gestellt werden. Nicht ohne Grund wird daher die Kfz-Zulassung in Deutschland heute von 440 Zulassungsbehörden wahrgenommen.
Vor der allgemeinen Einführung von Computern wurden die Zulassungsvorgänge von den Zulassungsstellen auf Karteikarten dokumentiert. Dazu war es grundsätzlich notwendig, dass der Bürger persönlich bei der Zulassungsstelle vorsprach, auch wenn sich seine Mitwirkung regelmäßig darin erschöpfte, die Antragsdokumente auszufüllen. Mit der Ausstattung der Arbeitsplätze mit – später behördenintern vernetzten – Computern und spezieller Software ist das ursprüngliche Zulassungsverfahren modernisiert und effizienter ausgestaltet geworden. Heute werden bundesweit mehr als 30 verschiedene elektronische Kfz-Fachverfahren eingesetzt. Was den Mitwirkungsaufwand des Bürgers betrifft, hat sich indes wenig verändert: Zwar haben einige Zulassungsstellen dem Bürger ermöglicht, dass er seine Antragsdaten vorab über das Internet übermitteln und sich dabei ein Wunschkennzeichen online reservieren kann. Es ist aber auch heute immer noch notwendig, dass der Bürger die Zulassungsstelle aufsucht, nämlich spätestens zur Aushändigung der Kfz-Papiere und -Kennzeichen. Insoweit wird im Bereich des Kfz-Zulassungswesen das grundsätzliche Potenzial der Informationstechnologien, dem Bürger zu ermöglichen, den Zulassungsvorgang aus der Ferne anzustoßen und vollständig abzuwickeln, nicht ausgeschöpft.

Ziele
Vor diesem Hintergrund hat sich das Deutschland-Online Vorhaben „Kfz-Wesen“ zum Ziel gesetzt, Individualkunden und Gewerbe eine Option zu eröffnen, die Fahrzeugregistrierungsprozesse (An-, Ab- und Ummeldung) möglichst durchgängig online ausführen zu können. Über eine sinnvolle und intelligente Veränderung der Verwaltungsabläufe und der gesetzlichen Rahmenbedingungen und über eine konsequente Nutzung der Möglichkeiten von E-Government und des Kfz-Onlineregisters beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) soll den Fahrzeughaltern ein neuer, zusätzlicher Zugang zur Kfz-Zulassung eröffnet werden (vgl. Ziffer 3 Buchstabe a des Aktionsplans Deutschland-Online). Neben dem persönlichen Kontakt zu einem Sachbearbeiter tritt die Möglichkeit einer medienbruchfreien Online-Zulassung. In Zukunft steht es damit grundsätzlich im Belieben des Einzelnen, ob er für die Zulassung seines Fahrzeugs die für ihn zuständige Zulassungsstelle aufsucht oder nicht.
Zugleich sollen die neuen Lösungen auch Vorteile für die internen Verwaltungsabläufe bringen. Die informationstechnische Vernetzung von Behörden ermöglicht nicht nur neue Zugriffsmöglichkeiten auf Daten, sondern erlaubt auch, Arbeitsprozesse zwischen Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden sowie den jeweils beteiligten Unternehmen effizienter zu strukturieren, so dass die Zulassungsvorgänge möglicherweise schneller und effizienter durchgeführt werden können. 
Das Vorhaben Kfz-Wesen hat schließlich auch eine nicht zu vernachlässigende gesamtgesellschaftliche Bedeutung: Der demografische Wandel stellt die Öffentliche Verwaltung im Allgemeinen und die Zulassungsverwaltung im Besonderen vor die Herausforderung, ihre Leistungen und Angebote auch in Zukunft flächendeckend anzubieten. Ein Online-Verfahren könnte wesentlich dazu beitragen, diese Herausforderung zu meistern. Mit ihm verbindet sich zudem in ökologischer Hinsicht die Chance, dass – nach Schätzungen – pro Jahr bis zu einer Milliarde Kilometer für Fahrten zu Zulassungsbehörden eingespart werden könnten.

Vollständiger Text: Aktionsplan Deutschland online

Links




Diese Domain können Sie kaufen oder mieten!

Der Preis ist mit Sicherheit günstiger, als Sie denken. Fragen Sie mich doch einfach oder machen Sie mir ein Angebot!

Ebenfalls möglich wäre z.B. (m)eine Beteiligung an einem bestehenden oder künftigen Projekt in Zusammenhang mit dieser Domain.

Wenn Sie Interesse haben, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.

You can buy or rent this domain!

My price ist cheap - please ask me or make me an offer!

A Teamwork with a new or an existing project would be possible, too.

If you're interested, please use the Link to our contact form.